February 13, 2018

February 13, 2018

Please reload

Aktuelle Einträge

Die Statik des Menschen

February 5, 2018

1/1
Please reload

Empfohlene Einträge

Warum man immer wieder Prothesen austauscht!

February 13, 2018

Eine wichtige Erkenntnis möchte ich noch erwähnen. Es gibt viele Hüftoperierte, die mehrfach an der gleichen Hüfte operiert wurden. Da ich selber früher Hüften operiert habe, weiß ich, dass man nach einer Hüftoperation erst einmal eine Zeitlang schmerzfrei ist. Kliniken werben deshalb „Unsere Hüftpatienten verlassen zu 94% schmerzfrei die Klinik!“ Doch gibt es keine Erkenntnis, wie lange die Patienten wirklich schmerzfrei sind. Es gibt leider Patienten die mehrmals Operationen an der gleichen Hüfte überstanden haben und immer nach der Operation eine gewisse Zeit schmerzfrei waren. Man muss wissen, wenn man eine Hüfte gegen eine Prothese austauscht, muss man den Hüftkopf heraus drehen. Dabei wird der Muskulus Piriformis, der eigentlich für den Schmerz verantwortlich ist, zum zerreissen überdehnt. Danach liegt das Bein mindesten eine halbe Stunde neben dem Körper und der Muskel wird weiterhin überdehnt. Wenn die künstliche Hüfte wieder eingesetzt ist, ist der Verursacher der Schmerzen, nämlich der Muskulus piriformis so massiv überdehnt, dass er sicher nicht mehr auf den Nervus Ischiatikus drücken kann. Der Patient ist erstmal schmerzfrei. Aber spätestens nach einem Jahr, wenn sich der Muskel wieder erholt hat und stramm erneuert worden ist, und der Patient immer oder wieder schief ist, wird er die gleichen Schmerzen erfahren, wie vor der Operation. Er geht zu seinem Chirurgen und fragt ihn, warum er die gleichen Schmerzen habe, wo er doch den Grund der Schmerzen, nämlich den Verschleiß im Gelenk ja nicht mehr habe. Meistens, so haben diese betroffenen Patienten zu hören bekommen, soll der Grund für die erneuten Schmerzen, die Lockerung der Prothese sein. Bei allem was Recht ist.

 

Wie soll man das begründen?