© 2019 by Dr. Dieter Sielmann

February 13, 2018

February 13, 2018

Please reload

Aktuelle Einträge

Die Statik des Menschen

February 5, 2018

1/1
Please reload

Empfohlene Einträge

Migräne - Kopfschmerzen

February 13, 2018

Über Kopfschmerzen und Migräne habe ich schon viele Bücher gelesen. Deshalb war ich erstaunt, als ich gleich im Anfang mit der Medi-Taping Methode gerade bei Kopfschmerzen und Migräne erstaunliche Erfolge beobachten konnte. Heute bin ich der Meinung, ob Kopfschmerz oder Migräne, beide Erkrankungen haben meistens die gleiche Ursache.  Alle hatten nämlich eine Beinlängendifferenz, deswegen ist sehr häufig fest zu stellen, dass die Beschwerden einseitig anfangen. Wenn man im Kreuzdarmbeingelenk verdreht ist, gleicht der Halswirbel die Fehlstellung aus, weil die Augen immer in waagerechter Position stehen müssen. Man erkennt es meistens nicht, deswegen fällt es uns nicht auf. Unsere wichtigste Aufgabe bei der Therapie ist das Lösen der Halsmuskelverhärtungen. Die verhärtete Muskulatur ist sehr deutlich zu spüren. Sieht man sich die Anatomie an, fällt auf, dass zwischen den einzelnen Halswirbelkörpern Nerven durch die Muskulatur ziehen. Gründe für eine Verspannung der Halsmuskulatur können vielfältig sein. Es ist nicht allein die Fehlstatik, die die Muskulatur verspannt. Seelische Anspannungen, einseitige Belastungen machen auch Verspannungen. Man erfährt, dass es häufig Abhängigkeiten zwischen Beschwerden und Verhalten der Patienten gibt. Die seelischen Belastungen für uns Menschen haben in den letzten Jahren zugenommen. Viele Menschen müssen sitzend ihre Arbeit verrichten, angespannt in den Computer schauend. Viele Menschen haben keine Zeit für sportliche Betätigungen. Mit anderen Worten, sie werden nicht artgerecht gehalten. Sieht man ein Kind Gameboy spielen, erkennt man, dass es die Schultern an die Ohren zieht. Dieses Verhalten sehen wir aber nicht nur bei Kindern, jeder Mensch hat diesen Reflex, der, wenn er denkt oder angespannt vor dem Computer sitzt, die Schultern an die Ohren zieht. Durch den Druck der Muskulatur auf die Nerven gehen Impulse in den Kopf.

 

 

 

Im Stammhirn kommen alle Nerven aus dem Körper an und liegen ohne Isolation neben einander. Die Impulse, von den Muskeln ausgelöst, springen auf andere Nerven über und es kann somit bei der Migräne zu Sehstörungen, Übelkeit, Schwindelkommen. Diese Symptome sind im Gleichgewichtsnerv beheimatetet. Es kann zu massive Überflutungen von Reizen kommen, so dass unterschiedliche Symptome von Patienten berichtet werden. Patienten berichten unter meiner Therapie, dass über das Lösen der Muskeln, die Beschwerden immer weniger werden. So dass man häufig die Patienten ganz von ihren Beschwerden erlösen kann. Wenn sie es geschafft haben, ihre Lebenseinstellung zu verbessern, damit es nicht zu Anspannungen im Halsbereich kommt. Es ist für diese Patienten nicht leicht, sie erkennen aber die Abhängigkeit ihres Verhaltens und den Beschwerden. Bei unserer Therapie kommt es einmal drauf an, dass die Muskatur im Halsbereich gelöst wird, was mit einem elastischen Medi-Tape erfolgt, weil es mit jeder Bewegung eine Massage vermittelt. Wir achten aber auch darauf, dass der Patient gerade bleibt, was durch unsere osteopatitsche Behandlung geschieht. Schafft er es Sport zu treiben, seine Lebenseinstellung entspannt an zu gehen, dann werden wir ihn lange nicht wiedersehen. Beim Tinnitus, Schwindel, KISS (Kopfgelenk induzierte Symmetrie Störungen) und Sehstörungen liegt die Ursache nicht anders. Auch hier gilt es die Halsmuskulatur zu entspannen und die Statik zu richten.

Share on Facebook
Share on Twitter